top of page

EPS HIRSCH PoroBead

Wenn Sie nach einem Dämmstoff mit der höchsten Dämmwirkung und hohen Feuchtigkeitsschutz bei einem komplizierten Mauerwerk suchen dann ist EPS (expandiertes Polystyrol) der richtige Dämmstoff für Sie. HIRSCH Porozell PoroBead 033 wird aus einem innovativen Rohstoff auf EPS-Basis hergestellt, ist wasserabweisend und vollständig recycelbar. Das diffusionsoffene Granulat ist alterungs- und verrottungsbeständig. Für die schnelle und wirtschaftliche Verarbeitung von HIRSCH Porozell PoroBead 033 sorgt das spezielle HIRSCH Porozell Einblasverfahren. So können selbst schwer zugängliche Bereiche sicher und gleichmäßig mit dem Granulat aufgefüllt werden.

EPS Dämmung

Warum EPS von HIRSCH PoroBead 033?

EPS (Expandiertes Polystyrol), häufig bekannt als Styropor, ist ein weit verbreitetes Material in der Wärmedämmung von Gebäuden. Es bietet zahlreiche Vorteile, die es zu einer attraktiven Wahl für viele Dämmprojekte machen. Hier sind einige Gründe, warum man sich für eine Dämmung mit EPS entscheiden sollte:

1. Hervorragende Wärmedämmeigenschaften

EPS hat eine sehr niedrige Wärmeleitfähigkeit, was bedeutet, dass es effektiv die Wärmeübertragung durch Wände, Decken und Böden reduziert. Dies trägt dazu bei, die Energieeffizienz eines Gebäudes zu verbessern, indem es hilft, die Innentemperaturen stabiler zu halten und den Energieverbrauch für Heizung und Kühlung zu senken.

2. Feuchtigkeitsresistenz

EPS nimmt kaum Wasser auf, was es zu einer ausgezeichneten Option für Standorte macht, an denen Feuchtigkeit ein Problem darstellen kann. Die Wasserresistenz verhindert das Wachstum von Schimmel und Pilzen und schützt die strukturelle Integrität des Gebäudes.

3. Vielseitigkeit

EPS kann in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden, von der Isolierung von Fassaden, Kellerwänden und Fußböden über die Dämmung von Dächern bis hin zu speziellen Anwendungen wie der Isolierung von Kühlhäusern. 

4. Schalldämmung

EPS bietet nicht nur thermische, sondern auch akustische Isolierungseigenschaften. Es kann helfen, den Lärm von außen zu reduzieren und somit zur Verbesserung des Wohnkomforts beizutragen.

Aus diesen Gründen ist EPS eine ausgezeichnete Wahl für die Dämmung in einer Vielzahl von Bau- und Sanierungsprojekten, die sowohl effektiv als auch wirtschaftlich sein sollen. Es gibt allerdings auch Nachteile bei der Dämmung mit EPS, wie z.B. der geringe Brandschutz oder die hohe Gefahr, dass Dämmstoff im Nachhinein entweicht. Dazu mehr unten.

Unsere Methode

Schritt 1: Vorbereitung des Arbeitsbereichs 

Bevor mit der Einblasdämmung begonnen wird, muss der Bereich, der gedämmt werden soll, gründlich vorbereitet werden. Dies umfasst das Entfernen aller Hindernisse und das Sicherstellen, dass keine Undichtigkeiten oder Schäden vorliegen, die das Material kompromittieren könnten. Alle elektrischen Leitungen und Installationen müssen gesichert und abgedeckt sein, um Beschädigungen zu vermeiden.

Schritt 2: Zugangsöffnungen schaffen

Für das Einblasen der EPS-Kügelchen müssen Zugangsöffnungen geschaffen werden. Diese Öffnungen sollten strategisch platziert werden, um eine gleichmäßige Verteilung des Dämmmaterials im Hohlraum zu gewährleisten. Die Größe der Öffnungen muss ausreichend sein, um die Schläuche der Einblasmaschine aufzunehmen, aber so klein wie möglich gehalten werden, um die Integrität der Struktur nicht zu beeinträchtigen.

Schritt 3: Einblasen der EPS-Kügelchen

Mit einer speziellen Einblasmaschine werden die EPS-Kügelchen durch die vorbereiteten Öffnungen in die Hohlräume eingebracht. Das Material wird unter Druck gesetzt, sodass es sich gleichmäßig im Hohlraum verteilt und alle Nischen und Ecken ausfüllt. Während des Einblasvorgangs überwacht der Techniker ständig den Füllgrad und passt den Druck der Maschine an, um eine dichte und gleichmäßige Dämmung zu gewährleisten.

Schritt 4: Überprüfung der Dichte

Nach dem Einblasen der EPS-Kügelchen ist es wichtig, die Dichte der Dämmung zu überprüfen. Dies kann durch manuelle Inspektion oder mit speziellen Messgeräten erfolgen. Eine ausreichende Dichte ist entscheidend, um sicherzustellen, dass die Dämmung ihre maximale Effektivität erreicht und keine Setzungen auftreten.

Schritt 5: Verschluss der Zugangsöffnungen

Sobald sichergestellt ist, dass die Hohlräume korrekt gefüllt sind, werden die Zugangsöffnungen fachgerecht verschlossen. Dies geschieht üblicherweise durch das Einsetzen von passenden Plugs oder das Verkleben der Öffnungen, um die Dämmung zu sichern und zu schützen.

Schritt 6: Reinigung und abschließende Inspektion

Nach Abschluss der Installation wird der Arbeitsbereich gereinigt und eine abschließende Inspektion durchgeführt. Dabei wird sichergestellt, dass keine Beschädigungen entstanden sind und die Dämmung ordnungsgemäß installiert wurde.

Die korrekte Installation von EPS-Kügelchen über Einblasdämmung verbessert nicht nur die thermische Effizienz eines Gebäudes, sondern trägt auch zu einem verbesserten Feuchtigkeitsschutz und Lärmdämmung bei.

Ihre Vorteile

  • Hochwertige Wärmedämmung mit einer Wärmeleitfähigkeit von 0,033 W/(m·K)

  • Ausgezeichnete Schutz vor Problemen mit Feuchtigkeit

  • Reduzierung der Heizkosten und Verbesserung der Energieeffizienz

  • Verbesserter Wohnkomfort durch geringere Geräuschpegel

Achtung!​

​Ein großer Vorteil von EPS ist seine Rieselfähigkeit und dies ist auch der größte Nachteil, denn EPS kann schnell durch Öffnungen im Mauerwerk entwichen. Es sollte daher darauf geachtet werden, dass es keine Öffnungen im Mauerwerk gibt. Auch sollten nachträgliche Arbeiten am Mauerwerk z.B. das Austauschen von Fenster genau geplant werden, da sonst der Dämmsroff aus dem Mauerwerk entweicht.​​

Möchten Sie mehr erfahren oder ein individuelles Angebot anfordern? Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne!

bottom of page