top of page

Dämmung von Dachschrägen via Dämmsäcke

Viele Dachschrägen, insbesondere in älteren Gebäuden, wurden früher oft nicht adäquat oder gar nicht gedämmt. Dies führt dazu, dass durch diese Flächen viel Wärme entweicht, was die Heizkosten unnötig erhöht und den Wohnkomfort mindert. Eine nachträgliche Dämmung dieser Bereiche kann jedoch herausfordernd und kostspielig sein. Häufig muss das gesamte Dach neu eingedeckt werden, um sicherzustellen, dass alle Bereiche zugänglich sind und um feuchtigkeitstechnische Probleme zu vermeiden.

Angesichts dieser Herausforderungen bieten wir die nachträgliche Dämmung mittels des Dämmsackverfahrens an. Dieses innovative Verfahren erlaubt es, auch schwer zugängliche Dachschrägen effektiv zu dämmen, ohne dass eine umfassende Neudeckung des Daches notwendig ist. Die speziell entwickelten Dämmsäcke gewährleisten, dass keine feuchtigkeitstechnischen Probleme auftreten. Sie bilden eine geschlossene Barriere, die das Dämmmaterial sicher umschließt und gleichzeitig als Dampfbremse dient, um Kondensation zu verhindern.

Durch die Verwendung des Dämmsackverfahrens kann die Dämmung kosteneffizient und mit minimalem Eingriff in die vorhandene Bausubstanz durchgeführt werden. Dies schont nicht nur das Gebäude, sondern bietet auch eine schnelle und saubere Lösung, um die Energieeffizienz zu steigern und den Wohnkomfort zu erhöhen.

Dämmsackverfahren

Warum nachträglich die Dachschräge mit Dämmsäcken dämmen?

Das Dämmsackverfahren bietet eine ideale Lösung für die nachträgliche Dämmung von Dachschrägen, besonders in Situationen, in denen traditionelle Dämmmethoden aufgrund von Zugangsproblemen oder strukturellen Einschränkungen nicht praktikabel sind. Hier sind einige überzeugende Gründe, warum Sie die Dämmung Ihrer Dachschräge mittels Dämmsackverfahren in Betracht ziehen sollten:

  1. Effektive Wärmedämmung: Das Dämmsackverfahren schließt das Dämmmaterial sicher in speziell angefertigten Säcken ein, die direkt zwischen die Sparren oder in die vorhandenen Hohlräume eingesetzt werden. Dies sorgt für eine lückenlose und nahtlose Dämmung, die Wärmebrücken minimiert und den Wärmeverlust signifikant reduziert.

  2. Schutz vor Feuchtigkeitsproblemen: Die Dämmsäcke fungieren als effektive Dampfbremse, die die Ansammlung von Kondenswasser innerhalb der Dachstruktur verhindert. Dies ist besonders wichtig in klimatisch herausfordernden Regionen oder bei Dächern, die zu Feuchtigkeitsproblemen neigen. Durch das Vermeiden von Feuchtigkeit werden Schimmelbildung und Fäulnisprozesse im Dachstuhl effektiv unterbunden.

  3. Minimale bauliche Eingriffe: Im Gegensatz zu anderen Dämmmethoden, die oft ein vollständiges Freilegen der Dachstruktur oder gar eine Neudeckung des Daches erfordern, ist das Dämmsackverfahren weniger invasiv. Die Installation der Dämmsäcke erfordert lediglich kleine Zugangsöffnungen, wodurch die Integrität des Daches weitgehend erhalten bleibt und umfangreiche Bauarbeiten vermieden werden.

  4. Schnelle und saubere Installation: Die Einbringung der Dämmung erfolgt schnell und verursacht nur minimale Störungen für die Bewohner des Hauses. Da das Dämmmaterial in geschlossenen Säcken eingebracht wird, entsteht zudem deutlich weniger Staub und Schmutz als bei traditionellen Dämmmethoden.

  5. Flexibilität und Anpassungsfähigkeit: Das Dämmsackverfahren kann individuell an die spezifischen Gegebenheiten und Anforderungen der Dachschräge angepasst werden. Die Dämmsäcke werden maßgeschneidert gefertigt, um eine optimale Passform und maximale Dämmwirkung zu gewährleisten.

  6. Langfristige Kostenersparnis: Durch die verbesserte Wärmedämmung reduzieren sich die Energiekosten für Heizung und Kühlung dauerhaft. Die Investition in das Dämmsackverfahren amortisiert sich somit über die Zeit durch niedrigere Energiekosten.

Das Dämmsackverfahren stellt somit eine intelligente Wahl dar, um die Energieeffizienz und den Wohnkomfort zu steigern, ohne die Bausubstanz zu beeinträchtigen. Durch seine vielen Vorteile bietet es eine zukunftssichere Lösung für die Dämmung von Dachschrägen.

Unsere Methode

  1. Vorbereitung und Zugangsschaffung: Zunächst wird das Dach bzw. die Dachschräge sorgfältig inspiziert, um die beste Strategie für das Einbringen der Dämmsäcke zu planen. Bei diesem Schritt wird auch der Zustand der bestehenden Dachkonstruktion überprüft, um sicherzustellen, dass keine vorherigen Schäden oder Feuchtigkeitsprobleme vorliegen. Zugangsöffnungen werden vorbereitet, wobei nur minimale Eingriffe in die Bausubstanz nötig sind, um die Dämmsäcke einführen zu können.

  2. Anfertigung und Installation der Dämmsäcke: Die Dämmsäcke bestehen aus einem hochfesten, dampfdurchlässigen und luftdichten Material. Sie werden individuell nach Maß gefertigt, um perfekt in die Zwischenräume zwischen den Sparren oder in andere vorgesehene Hohlräume zu passen. Die Säcke werden durch die vorbereiteten Öffnungen eingeführt und positioniert.

  3. Einblasen des Dämmmaterials: Sobald die Säcke positioniert sind, wird das Dämmmaterial, wie z.B. Zellulosefasern, Mineralwolle oder EPS-Perlen, durch spezielle Schläuche in die Säcke eingeblasen. Die Maschine, die das Material einbläst, ist so kalibriert, dass sie eine gleichmäßige Verteilung gewährleistet und die Säcke vollständig ausfüllt, ohne sie zu überdehnen. Während dieses Prozesses wird der Fülldruck genau überwacht, um eine optimale Dichte und Isolationswirkung zu erreichen.

  4. Abdichtung und Abschlussarbeiten: Nach dem Befüllen werden die Einfüllöffnungen der Dämmsäcke sorgfältig versiegelt, um die Luftdichtheit zu gewährleisten. Dies ist entscheidend, um die langfristige Wirksamkeit der Dämmung zu sichern und Feuchtigkeitsprobleme zu vermeiden. Die abschließenden Arbeiten umfassen die Überprüfung der Dämmung auf Lückenlosigkeit und die Sicherstellung, dass keine Wärmebrücken entstanden sind.

  5. Qualitätskontrolle: Eine finale Überprüfung erfolgt, um sicherzustellen, dass die Installation korrekt durchgeführt wurde und alle Bereiche der Dachschräge effektiv gedämmt sind. Dies schließt eine visuelle Inspektion und gegebenenfalls den Einsatz von Thermografie ein, um die Gleichmäßigkeit der Dämmung zu bestätigen.

Ihre Vorteile

  • Kosteneffiziente Dämmung

  • Verbesserte Wärmedämmung und Energieeffizienz und damit starke Senkung der Heizkosten

  • Bessere Temperaturregulierung im Sommer

  • Erhöhter Wohnkomfort

 

Mit der Dämmung von Dachschrägen durch Dämmung Nord können Sie Ihr Zuhause das ganze Jahr über angenehm temperieren und gleichzeitig Energie und Geld sparen.

Möchten Sie mehr erfahren oder ein individuelles Angebot, kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder über das Kontaktformular.

bottom of page